22. INTERNATIONALES
THURN UND TAXIS KLEINKUNSTFESTIVAL
UNITED COMEDY 2017


DI 7.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
EGERSDÖRFER & PUNTIGAM (D/A)
KABARETT-FUSION


Eine der denkbar verwegensten Fusionen der Kabarettszene. Der österreichische Extremhumorist MARTIN PUNTIGAM und der deutsche Grantler MATTHIAS EGERSDÖRFER fechten einen Abend lang mit rasierklingenscharfem Florett auf der Bühne. Geboten werden Streit und Versöhnung, Lob und Erniedrigung, Revolution und Liebe. Die Beiden verstehen ihn als Wiedergutmachung für alle Kränkungen der Vergangenheit, als Geschenk ans gesamte Universum, vor allem an die Frauen. Für sein erstes gemeinsames Programm wurde das Duo  mit dem Österreichischen Kabarettpreis 2015 ausgezeichnet, als Solo-Kabarettisten haben beide den Deutschen Kleinkunstpreis erhalten.

Der gebürtige Grazer Puntigam ist Autor, Schauspieler und Solokabarettist sowie Begründer der Veranstaltungsserie "Science Busters". Der Franke Egersdörfer hat sich nicht nur als Comedian einen Namen gemacht, im vergangenen Jahr war er auch als Leiter der Spurensicherung im Franken-"Tatort" zu sehen. „Ganz böses, ganz großes Theater" (Süddeutsche Zeitung) - "Herrlich hinterfotzig. Großer Applaus für die gelungene Überraschung dieser neuen deutsch-österreichischen Freundschaft." (Die Presse, Wien)

 

SA 11.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
OHNE ROLF (CH)
ERLESENE KOMIK


Das Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform! Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern. Eine simple Idee - genial umgesetzt. Umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch präsentieren sich die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze. Bei so viel Platz bleibt natürlich auch Raum für ein überraschendes Geschehen zwischen den Zeilen. Die beiden Schweizer bieten die wohl originellste und sympathischste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett die derzeit auf deutschsprachigen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.

Im Zeitalter von sms und chat-rooms zeigen sie eine absurd-einfache aber faszinierende alternative Kommunikationsform. Auch mit ihrem zweiten Programm "Schreibhals" aus skurrilen Kalauern, schrägen Wortverdrehungen und pointierten Dialogen gelingt es dem mehrfach preisgekrönten Duo sowohl Theater- als auch Comedy- und Kabarettfans zu begeistern. Noch nie war Lesen so wunderbar, aufregend und herrlich unterhaltsam. Für ihre China-Tournee entstand auch eine Fassung des Programms auf Chinesisch. Ausgezeichnet mit dem Schweizer Innovationspreis Sur Prix, dem Deutschen Kleinkunstpreis 2014 und dem Deutschen Kabarettpreis 2015.

 

FR 17.3. | 20 Uhr | Antoniushaus
HAGEN RETHER (D)
POLITKABARETT


"HAGEN RETHER verkörpert etwas, das selten ist: Eine Haltung. Er weicht nie aus, sondern bezieht Stellung, auch wenn die unbequem ist. Gegen Mitternacht gab es dafür Standing Ovations." (Abendzeitung, Tina Schlegel) "Drei Stunden lang nimmt er planvoll und ohne Hast, voller Sarkasmus, Ironie und Angriffslust das Weltgetriebe auseinander - die personifizierte Rache des ewig auf Abstand gehaltenen Intellektuellen an den "Machern" dieser Welt. Die uralte kritische Botschaft, die Verlogenheit der Konsumgesellschaft und des Establishments zu geißeln, erfüllt er subversiv, nonchalant und hundsgemein." (Süddeutsche Zeitung)

"Rether ist zynisch, respektlos, politisch absolut unkorrekt und - fabelhaft!" (Hamburger Abendblatt) "Keine Frage, mit Rethers kurzweilig-intelligenter, oft hochpolitischer Pianoplauderei ist das deutsche Musikkabarett endlich im 21. Jahrhundert angekommen." (FAZ, Michael Köhler)  "Er ist der Asket und der Messias unter den Kabarettisten." (DIE ZEIT, Peter Kümmel) "Das Programm heißt übrigens LIEBE. Es ist eine Sternstunde des Kabaretts."  (Frankfurter Rundschau, Daniel Bartetzko) Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kabarettpreis 2008 und dem Deutschen Kleinkunstpreis 2011.

 

SA 18.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
FASTFOOD VS. IMPROVISTA SOCIAL CLUB (D/A)
IMPRO-MATCH DES JAHRES


Die Besten gegen die Besten, so lautet das Motto beim alljährlichen  Improvisationstheater-Höhepunkt im Rahmen des Festivals. Beim Gipfeltreffen der Improtheater-Großmächte Österreich und Deutschland wird aber traditionell mehr mit- als gegeneinander gespielt. Attacken werden lediglich auf das Zwerchfell geritten. Aus Österreich kommen die fantastischen IMPROVISTA SOCIAL CLUB um sich mit Deutschlands erfolgreichstem Impro-Team vom FASTFOOD-THEATER zu messen. Das Zusammentreffen der herausragenden Improspieler verspricht Theatersport auf höchstem Niveau. Beide Teams fordern sich gegenseitig zu improvisierten Szenen, Sketchen, Dramen, Parodien, Operetten oder Schmonzetten heraus.

Das Publikum bestimmt die Vorgaben zu den kurzen Geschichten. Doch von wem kommen die besten Szenen, wer singt den besten Song, wer bringt uns zum Weinen oder Lachen? Die Entscheidung treffen die Zuschauer. Die eigentlichen Sieger stehen aber bereits im Vorhinein fest: Ein enthusiasmiertes Publikum! Was da auf höchstem Niveau an Schnelligkeit, überraschenden Wendungen und kleinen Gags aus dem Stegreif entsteht, ist einfach phänomenal. Ein Muss für Fans von schneller Spontan-Comedy.

 

SA 25.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
MARTIN FRANK / DALLER UND BÄND
KABARETTPREISTRÄGER AUS NIEDERBAYERN


Aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhof in der Nähe von Passau absolvierte MARTIN FRANK zunächst eine Ausbildung zum Standesbeamten und Kirchenorganisten. Bereits als 19-jähriger hatte er Premiere mit seinem ersten Soloprogramm "Ich pubertiere!" Inzwischen studiert er Schauspiel in München, nimmt Gesangunterricht und macht mit seinen "Geschichten vom Landbuben, den es in die Großstadt verschlagen hat" die Kabarettbühnen unsicher. MARTIN FRANK ist der Gewinner des Thurn und Taxis Kabarettpreises 2016. "Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und dazwischen einfach nur zum Staunen" (PNP)  - "eine unbandige Rampensau" (BR).

SEBASTIAN DALLER – bekannt aus der Kabarettsendung SchleichFernsehen – entführt sein Publikum tief hinein in die Abgründe der niederbayerischen Provinz. Uff-da-da-Musik und heile Welt? Davon bleibt am Ende nicht viel übrig. Seine Texte atmen die Luft der Dorfwirtshäuser – kommen sie auf den ersten Blick oft harmlos daher, explodieren sie umso überraschender. Über die Tagespolitik macht er sich in seinen Gstanzln her – ein uraltes niederbayerisches Spotthandwerk. Begleitet wird er von Hanna Hampel an der Geige und Sebastian Meier an der Tuba. SEBASTIAN DALLER gewann 2014 den Publikumspreis beim Thurn und Taxis Kabarettpreis


FR 7.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
POETRY SUPER SLAM (D/A)
INTERNATIONALER DICHTERWETTSTREIT


POETRY SLAM ist Wortsport, ist rasante Darbietung zeitgenössischer Literatur, ist eine Lesung der ganz anderen Art mit Publikumsabstimmung … und eines der letzten großen Abenteuer für Fans von Literatur und Intelligenz. Der POETRY SLAM in der Mälze gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen dieser Art in Süddeutschland. Saison-Höhepunkt des Jahres ist der POETRY SUPER SLAM im Rahmen des United Comedy-Festivals. Der SUPER SLAM gilt als „Offene Regensburger Poetry Slam Meisterschaft“ und vereint eine Auswahl nationaler und internationaler Champions aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Mit dabei sein werden diesmal: Stefan Unser (Karlsruhe, Baden-Württemberg-Champion 2016), Yannik Sellmann (München, Bayerischer Meister 2016), Skog Ogvann (Leipzig, Thüringischer Meister 2016), Elias Hirschl (Wien, 2-facher Österreichischer Meister, 3. Platz Europameisterschaft 2015) und Anne Kalkbrenner (Rostock, Mecklenburg-Vorpommern-Champion 2016). Neben den Gästen kann natürlich auch beim SUPER SLAM mitmachen, wer sich am Abend in die Liste der Poeten einträgt. "Poetry Slams zeigen, wie unterhaltsam es sein kann, wenn sich intelligente Köpfe mit ihrer Sprachfindigkeit, ihrem Wortwitz, ihrer Ausdrucksstärke bekämpfen - und zwar live und in echt." (Der Spiegel)

 

SA 8.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
MAGDA LEEB (A) / LISA CATENA (CH)
FRAUENPOWER-KABARETT-GIPFELTREFFEN


MAGDA LEEB aus Wien ist nicht nur eine herausragende Kabarettistin, sie wurde auch als Beste deutschsprachige Impro-Spielerin 2016 ausgezeichnet. Bei ihrem Kurzauftritt im Rahmen des Austria-Abends beim letztjährigen Kleinkunstfestival riss sie das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. "Selbstironisch arbeitete sie die österreichische Ah geh-Mentalitat auf und die gravierenden Unterschiede zwischen Deutschen und Österreichern. Für ihren energiegeladenen Auftritt erntete sie donnernden Applaus."(MZ)

LISA CATENA ist die derzeit herausragende Schweizer Politkabarettistin. In ihrem Heimatland räumte sie in drei Jahren sämtliche Preise ab, u.a. den begehrten Swiss Comedy Award und verschonte auch den Kabarett Kaktus 2015 in München nicht. Nun wagt Lisa Catena den Blick über Grenzen und beleuchtet die politische Lage in Deutschland aus ihrer ganz eigenen Schweizer Sicht. "Blitzgescheit bringt sie alles auf den Punkt, entlarvt Phrasen, schüttelt den Kopf über Wohlstandsmarotten, nimmt nicht nur die Politiker in die Pflicht." Darüber hinaus ist LISA CATENA auch eine großartige Musikerin. Freuen Sie sich auf einen lustvollen Biss in die Wade der aktuellen Politik mit zwei außergewöhnlichen Künstlerinnen. Frauenpower pur – Hilfsausdruck wenn es um Magda Leeb und Lisa Catena geht!

 


Internationales Kleinkunstfestival 1996-2016:
Alfons (F) - Alf Poier (A) – Alfred Dorfer (A) – Andi Steil (D) – Andrea Badey (D) – Andreas Thiel (CH) - Austria Allstars (A) - Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn (D) - Bernhard Ludwig (A) – Biermösl Blosn (D) – Blonder Engel (A) - Blözinger (A) - Bodo Wartke (D) – Bülent Ceylan (D/TK) – Carrington & Brown (GB) - Carl Einar Häckner (SWE) – Chamäleon (D) - Chez Hermes (A) – Chris Luby (GB) – Christian Überschall (CH) – Christian Hölbling (A) – Christoph&Lollo (A) - Compagnia Donati & Olesen (I) – Csaba Mehes (HU) – Dahuawadameierundi (D) – Daller und Bänd (D) - Detlef Winterberg (D) – Diamond & Layton (GB) – Die Trillergirls (D) – Earl Okin (GB) – Elliot (B) – Erstes Deutsches Zwangsensemble (D) - Emil Steinberger (CH) – Fabien Kachev (F) – Fanny Müller (D) – Fastfood-Theater (D) – Ferruccio Cainero (I/CH) – Flügzüg (CH) – Francesca de Martin (I) – Franziska Wanninger (D) - Gabriel Vetter (CH) - Gardi Hutter (CH) – Georg Schramm (D) – GlasBlasSing Quintett (D) - Gregor Seberg (A) - Habbe & Meik (D) – Hagen Rether (D) – Hannes Ringlstetter (D) - Harry Rowohlt (D) - Heinz Strunk (D) - Helfried (A) - Helmut Schleich (D) - Holterdiepolter! (D) - Horst Evers (D) - Ilja Richter (D) – Improkokken (D) - Improvista Social Club (A) - I Pendolari Dell Essere (I) – Jashgawronski Brothers (I) – Jazzbalalaika (RUS) – Jo van Nelsen (D) – Josef Hader (A) – Kai Eikermann (D) – Kabud (A) – Karl Ferdinand Kratzl (A) – Kaufmann-Herberstein (A) - Kay Ray (D) - Keller Steff (D) - Ken Bardowicks (D) – Klaus Eckel (A) - Knobi Bonbon (TK) – Kurt Krömer (D) – Leo Bassi (I) – Les Bubb (GB) – Les Founambules (B) – Les Francs Glacons (F) – Lisa Catena (CH) - Lisa Christ (CH) - Lisa Eckhart (A) - Lisa Fitz (D) - Luise Kinseher (D) – Mademoiselle Mirabelle (D) - Magda Leeb (A) - Magic Muppets (D) - Malediva (D) – Mario Ecard (D) – Mark Britton (GB) – Martin Puntigam (A) - Maschek (A) - Massimo Rocchi (CH) – Mat Ricardo (GB) – Max Moor (CH) - Max Uthoff (D) - Michi Dietmayr (D) - Microband (I) – Mike Supancic (A) – Miles & Company (GB) – Mime Crime (D) – Mimirichi (UKR) – Nadja Maleh (A) - Nagelritz (D) - Nepo Fitz (D) - Nessi Tausendschön (D) – Ohne Rolf (CH) - O. Lendl (A) – Olivier Sanrey (B) - Opera Players (D) - Orchester Bürger Kreitmeier (D) – Paolo Nani (I/DK) – Paul Morocco & Ole (GB/E) – Peppe (E) – Peter Shub (USA) - Renato Kaiser (CH) – Roland Hefter (D) - Sammy Tavalis (D/IRAN) – Samuel Sommer (CH) – Sarah Hakenberg (D) - Sechs Auf Kraut (D) - Severin Groebner (A) - Shenanigan Brothers (NZ) – Steinböck & Rudle (A) – Stermann & Grisseman (A/D) – Stefan Abermann (A) - Steve Rawlings (GB) – Studio Braun (D) – Sven Kemmler (D) - Tatwort (D) - This Maag (CH) - Teatro Yllana (E) – Theater am Puls (CH) - Theater im Bahnhof (A) – The New Theatre (GB) – The Tiger Lillies (GB) – Thielke & Genähr (D) – Thomas Stipsits (A) – Titanic Boygroup (D) – Ulan & Bator (D) – Unsere Lieblinge (D) – Ur-Theater (A) - Walli & Die Geier (D) – Wladimir Kaminer (RUS/D) – Zärtlichkeiten mit Freunden (D)

Thurn und Taxis Kabarettpreisträger 2016: Martin Frank, Robert Alan, Robert "Bobbe" Ehlis, De Laddshosen, Simon Pearce - 2014: Constanze Lindner, PauL - Poesie aus Leidenschaft, Daller & Bänd, Die Original Bauernsfünfer, Alan Neumayer - 2012: Franziska Wanninger, Helmut A. Binser, Martin Frank, Öller & Eixenberger, Creme Bavarese 2010: Max Uthoff, Maxi Schafroth, El Mago Masin, Stefan Eichner, Marco Vogl - 2008: Nepo Fitz, Die Qualkommission, Hannes Ringlstetter, Maxi & Markus, Florian Kopp – 2006: Götz Frittrang, Dahuawadameierundi, Mathias Egersdörfer, Björn Pfeffermann, Tom Wende – 2004: Mathias Tretter, Martina Schwarzmann, Andre Hartmann, Markus Langer, Sepp Müh – 2002: Lizzy Aumeier, Presssack, Die Quarktaschen, Werner Gerl, Salat – 2000: Star Fours, Cassani, Björn Fredric, Christoph Hoffmann, Die Neuroten – 1998: Les Derhosn, Dick&Kräh, Chin Meyer, Florence & The Fosters, Robert & Sebastian – 1996: Debrecziner mit Brot, Die Siegestoren, Schwestern der Gnade, Die Niemands von Nebenan, Mehr oda Wenga

 

Ausschreibung

Thurn und Taxis Kabarettpreis Regensburg 2018
Im Rahmen des 23. INTERNATIONALEN THURN UND TAXIS KLEINKUNSTFESTIVALS wird zum zwölften Mal der bayernweit ausgeschriebene THURN UND TAXIS KABARETTPREIS vergeben. Ein Förderpreis für junge Künstler-/gruppen aus den Bereichen Kabarett, Musikkabarett und Comedy. Wir bitten um Zusendung von Demo-/Video-sowie Informationsmaterial bis spätestens 15. Dezember 2017. In einer Vorauswahl werden fünf Finalteilnehmer ausgewählt, die im Rahmen des Festivals in einer „Nacht der Sieger“ am 24. März 2018 mit einem Programm von maximal 20 Minuten im Kulturzentrum Alte Mälzerei in Regensburg auftreten. Eine Jury und das Publikum entscheiden dann über die Gewinner und Preise.

Bewerbung an: Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20, 93053 Regensburg. Stichwort: Thurn und Taxis Kabarettpreis