INTERNATIONALES
THURN UND TAXIS KLEINKUNSTFESTIVAL
UNITED COMEDY


Das INTERNATIONALE THURN UND TAXIS KLEINKUNSTFESTIVAL hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt internationaler Komik auf die Bühne zu bringen. Unter dem Titel UNITED COMEDY vereint das Festival jährlich zum Frühlingsbeginn eine Auswahl herausragender Künstler aus mehreren Ländern zu einem einzigartigen Lachprogramm aus Kabarett, Comedy, Slaptick, Satire, Improtheater und Musik. Zu erleben sind Neuentdeckungen und absolute Stars der Szene. Alle zwei Jahre wird im Rahmen des Festivals der bayernweit ausgeschriebene THURN UND TAXIS KABARETTPREIS REGENSBURG vergeben.

 

FR 8.3. | 20 Uhr | Antoniushaus 
HAGEN RETHER
KABARETT "LIEBE"
"Wir können die Welt nicht retten? Ja, wer denn sonst?" Es ist kein klassisches Kabarett, was HAGEN RETHER seinem Publikum serviert, sondern eher ein assoziatives Spiel, ein Mitdenkangebot. Der Kabarettist verweigert die Verengung komplexer Zusammenhänge und gesellschaftlicher wie politischer Absurditäten auf bloße Pointen. Auch das Schlachten von Sündenböcken und das satirische Verfeuern der üblichen medialen Strohmänner sind seine Sache nicht, denn die Verantwortung tragen schließlich nicht allein "die da oben". Mit überraschenden Vergleichen verführt er das Publikum zum Perspektivwechsel – zu einem anderen Blick auf die Welt, in die Zukunft, in den Spiegel. Und er ruft dazu auf, dass wir uns von unserer vielfach instrumentalisierten Angst und Wut befreien. Das ständig mutierende Programm verursacht nachhaltige Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und stiftet zum Selberdenken und -handeln an. Bis zu dreieinhalb Stunden plädiert Rether leidenschaftlich für Aufklärung und Mitgefühl, gegen Doppelmoral und konsumselige Wurstigkeit: Wandel ist möglich – wenn wir wollen. "Das Programm heißt übrigens ‚Liebe‘. Es ist eine Sternstunde des Kabaretts." (Frankfurter Rundschau)

Deutscher Kabarettpreis 2010, Schweizer Kabarettpreis 2010, Deutscher Kleinkunstpreis 2008

 

SA 9.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
FASTFOOD VS. TEAM ÖSTERREICHERINNEN
IIMPROCUP-LÄNDERMATCH DES JAHRES
Ideen in die Luft zu werfen, ohne zu wissen, in welcher Anordnung oder Konstellation, als welche Geschichte oder Pointe sie wieder auf dem Bühnenboden auftreffen: Das ist Improtheater. Noch faszinierender wird das Ganze, wenn die Spielerinnen und Spieler gewisse Hürden zu überwinden haben, wie beim Improcup. Beim diesjährigen Improtheater-Höhepunkt im Rahmen des Festivals treffen Sport auf Theater, Teamgeist auf Wortwitz und Zufall auf Meisterschaft. Aus Österreich kommt das fantastische TEAM ÖSTERREICHERINNEN, um sich mit Deutschlands erfolgreichstem Impro-Team vom FASTFOOD-THEATER zu messen. Das Match fordert von den Teams alles, was die Kreativität hergibt. Fiese Aufgaben, Spiel auf Zeit und anspruchsvolles Storytelling sind zu bewältigen. Aber auch kollegiales Zusammenspiel ist gefordert. Der Applaus entscheidet, wer als Sieger vom Platz geht. Wie immer mit von der Partie sind Musiker, Schiedsrichter, Jury, Zufallsgenerator und natürlich das Publikum, das mit seinen Vorgaben die Akteure zu Höchstleistungen anspornt. Was da auf höchstem Niveau an Schnelligkeit, überraschenden Wendungen und kleinen Gags aus dem Stegreif entsteht, ist einfach phänomenal.

 

SA 16.3. | 20 Uhr | Antoniushaus | ausverkauft!
MARTIN FRANK
KABARETT "ES KOMMT WIE'S KOMMT
In Niederbayern auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsen, absolvierte MARTIN FRANK zunächst eine anständige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und anschließend zum Standesbeamten, bevor er seinem Bühnendrang nachgab. Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm „Alles ein bisschen anders“ präsentiert MARTIN FRANK, der "Shootingstar" (BR) der bayerischen Kabarettszene, sein neues Soloprogramm „Es kommt wie’s kommt“. Der bayerische Rundfunk bezeichnet ihn als "unbandige Rampensau" und die SZ als "größtes Nachwuchstalent". Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn regelmäßig als "Zivi" zur Verstärkung mit auf die Bühne holte. Aber er kann’s auch ganz allein. Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch - und extrem lustig. Bayerisches Kabarett gespickt mit absolut verblüffenden Opernarien. Mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft. "Martin Frank hat eine ganz persönliche Note gefunden und einen eigenen Stil entwickelt." (Süddeutsche Zeitung). "Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und dazwischen einfach nur zum Staunen." (Passauer Neue Presse)

Thurn und Taxis Kabarettpreis Regensburg 2016, Bayerischer Kabarettpreis 2018 (Senkrechtstarter)

 

SA 23.3. | 20 Uhr | Antoniushaus
LISA ECKHART
KABARETT  "DIE VORTEILE DES LASTERS"
Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster nunmehr straffrei und die Hölle geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende ... Wie wird man zum Ketzer einer säkularisierten Welt? Präzise sprachwitzig, schlitzohrig boshaft und souverän präsent seziert die junge Österreicherin Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielertricks. "Sie besticht mit ihrer faszinierenden, wie einem Salon der Zwanzigerjahre entsprungenen Kunstfigur, mit rabenschwarzem Humor ... und nicht zuletzt mit dem größten poetischen Talent, das derzeit die Kabarettbühnen bereichert.“ LISA ECKHART kommt aus der Poetry Slam-Szene und war als Slam-Autorin auch in der Alten Mälzerei zu erleben, „ihre Kunst Kleinkunst zu nennen wäre eine Geringschätzung. Dass sie im Kabarett gelandet ist, war ja bloß ein Zufall. Aber gut, mischt sie halt dort auf. Irgendwo muss man ja beginnen." (Der Standard)

Österreichischer Kabarettpreis (Förderpreis) 2016, Deutscher Kleinkunstpreis (Förderpreis) 2018, Salzburger Stier 2019

 

FR 5.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
POETRY SUPER SLAM
Internationaler Dichterwettstreit
Poetry Slam ist Wortsport, ist rasante Darbietung zeitgenössischer Literatur, ist eine Lesung der ganz anderen Art mit Publikumsabstimmung. Der Poetry Slam in der Mälze gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen dieser Art in Süddeutschland. Saison-Höhepunkt des Jahres ist der POETRY SUPER SLAM. Er vereint eine Auswahl internationaler Champions aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Mit dabei sein werden: WILLIAM LAING (Lüneburg), Meister Niedersachsen/Bremen – PAUL BOKOWSKI  (Berlin) Vizemeister Berlin/Brandenburg, Autor des Bestellers "Hauptsache nichts mit Menschen" – YANNIK SELLMANN (München), Bayrischer Meister – PINK IM PARK (St. Gallen/Schweiz), Schweizer Ausnahmeteam – JESSY JAMES LAFLEUR (Berlin), International gefeierte Spoken Word Poetin – KATHARINA WENTY (Wien/Österreich) Finalistin der Europameisterschaft und Wiener Meisterin. Neben den Gästen kann beim SUPER SLAM natürlich auch mitmachen, wer sich am Abend in die Liste der Poeten einträgt. "Poetry Slams zeigen, wie unterhaltsam es sein kann, wenn sich intelligente Köpfe mit ihrer Sprachfindigkeit, ihrem Wortwitz, ihrer Ausdrucksstärke bekämpfen - und zwar live und in echt." (Der Spiegel)

 

SA 6.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei 
IMPROTHEATER JUBILÄUMSGALA
25 JAHRE FASTFOOD IN DER ALTEN MÄLZEREI
"Was ist Improvisationstheater? Wer es wissen will, der kann sich ab sofort auf unterschiedlich amüsante Weise ein Bild davon machen: beim Fastfood-Auftritt der jungen Münchner Schauspieler. In der Tradition englischer Dramatiker-Werkstätten entwickeln sie gemeinsam mit den Zuschauern Spiele, Geschichten, Slapstick-Szenen. Geboten wird schnelles, witziges und körperbetontes Theater." So wurde im April 1994 der erste Auftritt des FASTFOOD-THEATERS in der Alten Mälzerei angekündigt. Das bis dahin weitgehend unbekannte Format entwickelte sich zum Unterhaltungsklassiker. In den zurückliegenden 25 Jahren hat das Ensemble in über 200 Vorstellungen das Publikum in Regensburg immer wieder aufs Neue begeistert. Zum Jubiläum präsentiert das FASTFOOD-THEATER in großer Besetzung eine große Gala unterschiedlicher Spielformate: Volksimpro, Musikshow, Theatersport, Maskenshow und "Regensburg erzählt ...". Tragödie, Komödie, Operette, Schmonzette bis in die Traumwelt des Kinos. Bestes Stegreiftheater in allen seinen Facetten von Deutschlands herausragendem Impro-Ensemble. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis bei den Bayerischen Theatertagen.

 

SA 13.4. | 19:30 Uhr | Velodrom | VVK ab 22 €
LUISE KINSEHER
KABARETT "MAMMA MIA BAVARIA"
Das neue Kabarettprogramm von LUISE KINSEHER beschäftigt sich mit einer Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und welche Bedeutung hat das für die Welt? LUISE KINSEHER, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, hat sich für ihr aktuelles Kabarettsolo in ein weit entferntes extraterrestrisches Observatorium inmitten ihres großen Herzens zurückgezogen und das mal an und für sich global betrachtet: Mamma Mia Bavaria! Heimat ist da, wo es besonders weh tut! LUISE KINSEHER ist eine Vollblutschauspielerin, die ihre vielen maßgeschneiderten Rollen mit der gleichen Präzision beherrscht wie das Geplauder mit dem Publikum. Ohne aufwendige Kostümierung, einfach nur mit Stimmmodulation und variantenreicher Mimik, schlüpft sie in ihr Personal und deckt durch ihr rasantes Rollenspiel mal zart, mal wunderbar krachend die Seltsamkeiten und Marotten mancher Zeitgenossen auf.  Sie versteht es, das Publikum mit Charme um den Finger zu wickeln, es mit einzubeziehen und ab und zu ganz fest an der Nase zu packen. "Man geht mit dem schönen Gefühl aus dem Theater, die hohe Kunst der Kleinkunst gesehen zu haben: Einfach prächtig, diese Kinseher!“ (SZ)

Passauer Scharfrichterbeil 1999, Bayerischer Kabarettpreis 2003

 

FR 8.3.| 20 Uhr | Antoniushaus
HAGEN RETHER
Aufklärer. Menschenfreund und Großmeister des politischen Kabaretts.

SA 9.3. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
FASTFOOD-THEATER VS. TEAM ÖSTERREICHERINNEN
Theatersport. Gipfeltreffen beim Improtheater-Ländermatch des Jahres.

SA 16.3. | 20 Uhr | Antoniushaus
MARTIN FRANK
Kabarett aus Bayern. Frech, bodenständig, sehr direkt und extrem lustig.

SA 23.3. | 20 Uhr | Antoniushaus
LISA ECKHART
Faszinierende Kunstfigur. Präzise sprachwitzig und souverän präsent.

FR 5.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
POETRY SUPER SLAM
Dichterwettstreit mit aktuellen Champions der deutschsprachigen Szene.

SA 6.4. | 20 Uhr | Alte Mälzerei
IMPROTHEATER JUBILÄUMSGALA
25 Jahre Fastfood-Theater in Regensburg. Die große Show zum Jubiläum.

SA 13.4. | 19:30 Uhr | Velodrom
LUISE KINSEHER
Kabarett: Mamma Mia Bavaria. Heimat ist da, wo es besonders weh tut.

 



Internationales Kleinkunstfestival 1996-2018: Alfons (F) - Alf Poier (A) – Alfred Dorfer (A) – Andi Steil (D) – Andrea Badey (D) – Andreas Thiel (CH) - Austria Allstars (A) - Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn (D) - Bernhard Ludwig (A) – Biermösl Blosn (D) – Blonder Engel (A) - Blözinger (A) - Bodo Wartke (D) – Bülent Ceylan (D/TK) – Carrington & Brown (GB) - Carl Einar Häckner (SWE) – Chamäleon (D) - Chez Hermes (A) – Chris Luby (GB) – Christian Überschall (CH) – Christian Hölbling (A) – Christoph&Lollo (A) - Compagnia Donati & Olesen (I) – Csaba Mehes (HU) – Dahuawadameierundi (D) – Daller und Bänd (D) - Detlef Winterberg (D) – Diamond & Layton (GB) – Die Trillergirls (D) – Earl Okin (GB) – Elliot (B) – Erstes Deutsches Zwangsensemble (D) - Emil Steinberger (CH) – Fabien Kachev (F) – Fanny Müller (D) – Fastfood-Theater (D) – Ferruccio Cainero (I/CH) – Flügzüg (CH) – Francesca de Martin (I) – Franziska Wanninger (D) - Gabriel Vetter (CH) - Gardi Hutter (CH) – Georg Schramm (D) – GlasBlasSing Quintett (D) - Gregor Seberg (A) - Habbe & Meik (D) – Hagen Rether (D) – Hannes Ringlstetter (D) - Harry Rowohlt (D) - Heinz Strunk (D) - Helfried (A) - Helmut Schleich (D) - Holterdiepolter! (D) - Horst Evers (D) - Hosea Ratschiller (A) - Ilja Richter (D) – Improkokken (D) - Improvista Social Club (A) - I Pendolari Dell Essere (I) – Jashgawronski Brothers (I) – Jazzbalalaika (RUS) – Jo van Nelsen (D) – Josef Hader (A) – Kai Eikermann (D) – Kabud (A) – Karl Ferdinand Kratzl (A) – Kaufmann-Herberstein (A) - Kay Ray (D) - Keller Steff (D) - Ken Bardowicks (D) – Klaus Eckel (A) - Knobi Bonbon (TK) – Kurt Krömer (D) – Leo Bassi (I) – Les Bubb (GB) – Les Founambules (B) – Les Francs Glacons (F) – Lisa Catena (CH) - Lisa Christ (CH) - Lisa Eckhart (A) - Lisa Fitz (D) - Luise Kinseher (D) – Mademoiselle Mirabelle (D) - Magda Leeb (A) - Magic Muppets (D) - Malediva (D) – Mario Ecard (D) – Mark Britton (GB) – Martin Puntigam (A) - Mark Haller/Erwin aus der Schweiz (CH) - Maschek (A) - Massimo Rocchi (CH) – Mat Ricardo (GB) – Max Moor (CH) - Max Uthoff (D) - Michi Dietmayr (D) - Microband (I) – Mike Supancic (A) – Miles & Company (GB) – Mime Crime (D) – Mimirichi (UKR) – Nadja Maleh (A) - Nagelritz (D) - Nepo Fitz (D) - Nessi Tausendschön (D) – Ohne Rolf (CH) - O. Lendl (A) – Olivier Sanrey (B) - Opera Players (D) - Orchester Bürger Kreitmeier (D) – Paolo Nani (I/DK) – Paul Morocco & Ole (GB/E) – Peppe (E) – Peter Shub (USA) - Quintessenz Impro (A) - Radeschnig (A) - Renato Kaiser (CH) – Roland Hefter (D) - Sammy Tavalis (D/IRAN) – Samuel Sommer (CH) – Sarah Hakenberg (D) - Sechs Auf Kraut (D) - Severin Groebner (A) - Shenanigan Brothers (NZ) – Science Busters (A) - Steinböck & Rudle (A) – Stermann & Grisseman (A/D) – Stefan Abermann (A) - Steve Rawlings (GB) – Studio Braun (D) – Sven Kemmler (D) - Tatwort (D) - This Maag (CH) - Teatro Yllana (E) – Theater am Puls (CH) - Theater im Bahnhof (A) – The New Theatre (GB) – The Tiger Lillies (GB) – Thielke & Genähr (D) – Thomas Stipsits (A) – Titanic Boygroup (D) – Ulan & Bator (D) – Unsere Lieblinge (D) – Ur-Theater (A) - Walli & Die Geier (D) – Wladimir Kaminer (RUS/D) – Zärtlichkeiten mit Freunden (D)

Thurn und Taxis Kabarettpreisträger 2018: Helmuth Steierwald, Peter Fischer, Bumillo, Christina Baumer, Andrea Limmer - 2016: Martin Frank, Robert Alan, Robert "Bobbe" Ehlis, De Laddshosen, Simon Pearce - 2014: Constanze Lindner, PauL - Poesie aus Leidenschaft, Daller & Bänd, Die Original Bauernsfünfer, Alan Neumayer - 2012: Franziska Wanninger, Helmut A. Binser, Martin Frank, Öller & Eixenberger, Creme Bavarese 2010: Max Uthoff, Maxi Schafroth, El Mago Masin, Stefan Eichner, Marco Vogl - 2008: Nepo Fitz, Die Qualkommission, Hannes Ringlstetter, Maxi & Markus, Florian Kopp – 2006: Götz Frittrang, Dahuawadameierundi, Mathias Egersdörfer, Björn Pfeffermann, Tom Wende – 2004: Mathias Tretter, Martina Schwarzmann, Andre Hartmann, Markus Langer, Sepp Müh – 2002: Lizzy Aumeier, Presssack, Die Quarktaschen, Werner Gerl, Salat – 2000: Star Fours, Cassani, Björn Fredric, Christoph Hoffmann, Die Neuroten – 1998: Les Derhosn, Dick&Kräh, Chin Meyer, Florence & The Fosters, Robert & Sebastian – 1996: Debrecziner mit Brot, Die Siegestoren, Schwestern der Gnade, Die Niemands von Nebenan, Mehr oda Wenga

 

Ausschreibung

Thurn und Taxis Kabarettpreis Regensburg 2020
Im Rahmen des 25. INTERNATIONALEN THURN UND TAXIS KLEINKUNSTFESTIVALS wird zum dreizehnten Mal der bayernweit ausgeschriebene THURN UND TAXIS KABARETTPREIS vergeben. Ein Förderpreis für junge Künstler-/gruppen aus den Bereichen Kabarett, Musikkabarett und Comedy. Wir bitten um Zusendung von Demo-/Video-sowie Informationsmaterial bis spätestens 30. November 2019. In einer Vorauswahl werden fünf Finalteilnehmer ausgewählt, die im Rahmen des Festivals am Samstag, 4. April 2020 in einer „Nacht der Sieger“ mit einem Programm von maximal 20 Minuten im Kulturzentrum Alte Mälzerei in Regensburg auftreten. Eine Jury und das Publikum entscheiden dann über die Gewinner und Preise.

Bewerbung an: Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20, 93053 Regensburg. Stichwort: Thurn und Taxis Kabarettpreis